Innenminister: 17-jähriger Syrer gefasst - er plante Selbstmordanschlag in Berlin

Innenminister: 17-jähriger Syrer gefasst - er plante Selbstmordanschlag in Berlin
Innenminister: 17-jähriger Syrer gefasst - er plante Selbstmordanschlag in Berlin
Die deutsche Polizei hat in der Uckermark (Brandenburg) einen 17 Jahre alten syrischen Terrorverdächtigen festgenommen, der einen Selbstmordanschlag in Berlin geplant haben soll. Dies teilte Landesinnenminister Karl-Heinz Schröter am Dienstag in Potsdam mit.

Auf die Spur des Verdächtigen sei man durch Hinweise aus anderen Bundesländern gekommen, sagte Schröter. Der Jugendliche war seit Sommer 2016 in einer Unterkunft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge untergebracht, nach Tagesspiegel-Informationen in dem Dorf Gerswalde. Nach bisherigen Informationen der Ermittler war der 17-Jährige im Herbst 2015 „unerlaubt nach Deutschland eingereist“ und ist mittlerweise in Brandenburg als Asylbewerber registriert.

Der Polizei ist er bis in der Nacht zu Dienstag nicht aufgefallen. Am Nachmittag dauerte die Durchsuchung der Unterkunft an. Er wird weiterhin von den Ermittlern befragt. (dpa / tagesspiegel)

Mehr lesen - Terror-Anschläge an Brandenburger Tor und Alexanderplatz? IS-Mitglied zu fünf Jahren Haft verurteilt

ForumVostok