Bundespressekonferenz nach der NRW-Wahl : FDP gleich AfD?

Bundespressekonferenz nach der NRW-Wahl : FDP gleich AfD?
Nach den Wahlen in NRW gaben sich heute die vermeintlichen "Kleinen" ein Stelldichein bei der Bundespressekonferenz. Als Sieger präsentierte sich dabei vor allem Christian Lindner von der FDP. Aber bei der Frage nach Unterschieden zu der AfD wich er wortreich aus.

Es gab heute bei der Bundespressekonferenz Gewinner, gefühlte Gewinner und Verlierer zu sehen. Die AfD präsentierte sich nach den Wahlen in NRW zwar gut gelaunt und optimistisch, doch die große Frage bleibt nach wie vor, wie gut es um den innerparteilichen Frieden bestellt ist. Während die AfD zu sechst erschien, kam bei der FDP nur einer: Christian Linder. Er musste sich auch dementsprechend fragen lassen, ob die FDP zu einer One-Man-Show wird. Zudem konnte er die Unterschiede zur AfD in Sachen „innere Sicherheit“ nicht klar benennen.

Die Grünen wirkten ein wenig nachdenklich, möchten aber trotz immenser Image-Probleme nichts an ihrer Strategie ändern. Die Linke zeigte sich zum Teil enttäuscht, der Einzug ins Landesparlament wurde denkbar knapp verpasst, aber auf der anderen Seite ist man nach wie vor optimistisch, auf Bundesebene mit dem Schwerpunkt „soziale Gerechtigkeit“ noch punkten zu können. RT Deutsch konnte einige Schlüsselfragen stellen.

ForumVostok
MAKS 2017