icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Bundesregierung: Erneuerung der Giftgasvorwürfe an Assad, westliche Werte in Saudi-Arabien

Bundesregierung: Erneuerung der Giftgasvorwürfe an Assad, westliche Werte in Saudi-Arabien
Bei der Regierungspressekonferenz sprach Regierungspressesprecher Steffen Seibert von der Aufgabe die Pressefreiheit weltweit zu verteidigen. RT Deutsch wollte daraufhin wissen, warum die westlichen Werte bei der Kooperation mit Saudi-Arabien scheinbar keine Rolle spielen.

Seibert argumentierte, dass die Menschenrechtssituation vor Ort ohne Kontakte sicher nicht besser werden würde. Ebenso kam im Verlauf der Pressekonferenz die Frage auf, inwieweit sich die Bundesregierung an der nunmehr vierten Runde der Syrien-Friedensgesprächen in der kasachischen Hauptstadt Astana beteiligt. Laut dem Sprecher des Auswärtigen Amts, Dr. Schäfer, zeige unter anderem die Tatsache, dass Assad Giftgas eingesetzt habe, dass die Gespräche nicht erfolgreich seien.

Trends: # Krieg in Syrien

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen