München: Zehn Tonnen Kriegsmunition im Garten treiben Familie in den Ruin

München: Zehn Tonnen Kriegsmunition im Garten treiben Familie in den Ruin
Auf dem Nachbargrundstück von Melitta Meinberger sollte ein neues Haus gebaut werden. Bauarbeiter stießen dabei auf ein wild gelagertes Munitionslager aus Kriegszeiten. Zehn Tonnen, so vermuten Experten, lagern direkt unter dem Garten von Familie Meinberger.

Die Folge: Insgesamt 40 Tage lang soll nun die Munition geborgen werden. In dieser Zeit darf von 8 bis 16 Uhr niemand im Umkreis von 50 Metern anwesend sein.

Zahlen soll das nach dem Willen der Stadt Melitta Meinberger selbst. Die Kosten: Rund 200.000 Euro.