Regierungspressekonferenz: Laut BND keine Beweise für Desinformation, RT Deutsch hakt nach

Regierungspressekonferenz: Laut BND keine Beweise für Desinformation, RT Deutsch hakt nach
Auf der Regierungspressekonferenz wollte RT Deutsch von der stellvertretenden Regierungssprecherin erfahren, warum der BND-Bericht zu den nicht vorhandenen Beweisen für eine russische Desinformations-Kampagne nicht veröffentlicht wird.

Obwohl keine entsprechenden Beweise vorliegen, wird RT Deutsch trotzdem als feindselig eingeordnet.

RT Deutsch war neugierig und wollte daher auch wissen, worin die Feindseligkeit genau besteht. Russische Medien seien tendenziös hieß es unter anderem. 

Trends: # Medienkritik