Regierungspressekonferenz: Keine Strategie, keine Kenntnis zu abgetauchten islamistischen Gefährdern

Regierungspressekonferenz: Keine Strategie, keine Kenntnis zu abgetauchten islamistischen Gefährdern
Auf der Regierungspressekonferenz demonstrierte der Sprecher des Innenministeriums auf die Frage nach den „verschwundenen“ Gefährdern ein erstaunliches Maß an Kenntnislosigkeit.

Regierungssprecher Steffen Seibert wollte wiederum nicht erläutern inwieweit die Bundesregierung, neben dem Fingerzeig auf Russland, auch auf die Ukraine einwirkt, um „Minsk“ umzusetzen. Die letzte Frage nach einer aktuellen außenpolitischen EU-Strategie, war ihm dann endgültig zu „global-galaktisch“.

ForumVostok
MAKS 2017