Albrecht Müller: "Personalisierung hilft, die Feindschaft zu erhalten"

Albrecht Müller: "Personalisierung hilft, die Feindschaft zu erhalten"
Auch als Aktivist tätig: Albrecht Müller bei der Kundgebung "Stopp Ramstein". Bild: KenFM.de
Die Kindersendung Kakadu erregte in den vergangenen Wochen bereits einigen Unmut. Gegenüber RT Deutsch analysiert Albrecht Müller, ehemaliger Planungschef im Kanzleramt von Willy Brandt und Helmut Schmidt, die Darstellung der russischen Rolle in verschiedenen Konflikten.

"Sie könne die Menschen nur dazu bringen, mehr Geld für Rüstung zu zahlen, wenn sie ein Feindbild haben", so der heutige Publizist und Autor.

ForumVostok