Wenn Pastoren Politik machen - Mengener Pfarrer hetzt in Kirchenbrief gegen Russland und Putin

Hatte schon mehr Besucher: Innenraum einer evangelischen Kirche (Symbolbild). Quelle: Taxiarchos228 /  	Copyleft https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/56/Steinen-Hofen_-_Evangelische_Kirche9.jpg
Hatte schon mehr Besucher: Innenraum einer evangelischen Kirche (Symbolbild). Quelle: Taxiarchos228 / Copyleft https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/56/Steinen-Hofen_-_Evangelische_Kirche9.jpg
Eine Leserin aus dem baden-württembergischem Städtchen Mengen hat die RT Deutsch-Redaktion jüngst auf eine kirchliche Veröffentlichung aufmerksam gemacht, die sich am ehesten als Hasspredigt bezeichnen lässt. Im offiziellen Gemeindebrief der Evangelischen Kirche Mengen hetzt Pfarrer Wolfgang Raiser offen gegen Russland und stellt die Russlanddeutschen in seiner Gemeinde unter Generalverdacht. RT Deutsch findet: Wenig christlich.

Bereits zu Ostern 2016 erschien in dem 10.000 Seelen-Städtchen Mengen im Landkreis Sigmaringen Bemerkenswertes. Eigentlich war es Pfarrer "G. Gauss aus Aulendorf", der sich zu einer heftigen Predigt berufen fühlte, die der Mengener Pfarrer Wolfgang Raiser jedoch gerne an seine Gemeinde "weiterleitete".

Grund für die kirchliche Wortmeldung ist offenbar die Vermutung der Pastoren, dass es sich bei Russlanddeutschen per se um flüchtlingshassende Anhänger eines bösen Diktators handelt. Dabei wird in dem offiziellen Kirchenblatt der Gemeinde die russische Regierung in einer Art und Weise denunziert, wie es nicht einmal in den wildesten BILD-Phantasien Praxis ist:

Screenshot: Offizieller Gemeindebriefes der Evangelischen Kirche Mengen (S.8): http://www.mengen-evangelisch.de/index.php?id=218855
Screenshot: Offizieller Gemeindebriefes der Evangelischen Kirche Mengen (S.8): http://www.mengen-evangelisch.de/index.php?id=218855
Screenshot: Offizieller Gemeindebriefes der Evangelischen Kirche Mengen (S.9): http://www.mengen-evangelisch.de/index.php?id=218855
Screenshot: Offizieller Gemeindebriefes der Evangelischen Kirche Mengen (S.9): http://www.mengen-evangelisch.de/index.php?id=218855

Offenbar führten die Pauschalisierungen der Kirchenmänner so auch zu einigem Unmut in der kleinen Gemeinde. Schon im folgenden Kirchenbrief, datiert auf Juni 2016, musste Pfarrer Raiser merklich zurückrudern, nicht jedoch ohne weitere Tiraden gegen Russland zu verbreiten. Überrascht zeigte sich Raiser allerdings angesichts der Tatsache, dass einige "Russlanddeutsche oder Spätaussiedler" sich "angegriffen gefühlt" haben:

Screenshot: Offizieller Gemeindebriefes der Evangelischen Kirche Mengen (S.8): http://www.mengen-evangelisch.de/aktuelle-ausgabe-unseres-gemeindebriefes/
Screenshot: Offizieller Gemeindebriefes der Evangelischen Kirche Mengen (S.8): http://www.mengen-evangelisch.de/aktuelle-ausgabe-unseres-gemeindebriefes/

Keine Frage, ähnliche Worte von einem muslimischen Prediger über ein westliches Land würden ohne Umschweife als Hasspredigt eingeordnet werden. Dass auch das Christentum nicht frei von solchen Tendenzen ist, zeigt Pfarrer Raiser hier auf eindrucksvolle Weise.

Empörung rief die Verlautbarung jedoch auch bei einer RT Deutsch-Leserin hervor, die unsere Redaktion auf das Pamphlet aufmerksam machte. Im Begleitbrief schrieb diese:

Ich bedauere es zutiefst, dass die Deutschen inzwischen in ihrem Hass gegen Russland nicht einmal mehr in kirchlichen Veröffentlichungen Halt machen.