Nach Leaks durch Greenpeace: TTIP-Leseraum für alle in Berlin

Nach Leaks durch Greenpeace: TTIP-Leseraum für alle in Berlin
Die von Greenpeace geleakten TTIP-Dokumente stoßen auf großes öffentliches Interesse und können am Brandenburger Tor in Berlin eingesehen werden
Die Umweltorganisation Greenpeace hat Anfang der Woche wichtige TTIP-Verhandlungsdokumente veröffentlicht. Die Leaks bestätigen die wichtigsten Befürchtungen der Zivilgesellschaft, so Greenpeace. Die demokratischen Standards werden ausgehöhlt, bisher erkämpfte Standards im Umwelt- und Verbraucherrecht sollen abgeschafft werden. In Berlin wurde ein öffentlicher Leseraum eingerichtet, in dem Bürger die geleakten Dokumente einsehen können. RT hörte sich vor Ort um.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen