Auto in Berlin explodiert – Polizei geht von Sprengsatz aus

Polizeifoto des zerstörten Autos
Polizeifoto des zerstörten Autos
Bei der Explosion eines PKWs in der Berliner Innenstadt ist ein Mensch ums Leben gekommen. Der Ort des Ereignisses wurde von der Polizei weiträumig gesperrt. Erste Ermittlungen weisen auf einen Sprengstoffanschlag hin.

Bereits vor zwei Stunden meldete die Polizei Berlin, dass die Bismarckstraße auf Höhe der Krumme Straße gesperrt ist:

Zur Erklärung hieß es seitens der Polizei:

„Gemäß unserer Kollegen vor Ort, ist der PKW während der Fahrt explodiert und hat sich dann überschlagen.“

Um 10.30 Uhr teilte die Dienststelle bereits eine erste Einschätzung der Ermittler vor Ort mit. Vorraussichtlich handelte es sich um einen Sprengstoffanschlag:

Ein Polizeifoto zeigt das Autowrack: