icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Sprecherin bestätigt: Nawalny bleibt bis Reha-Ende in Deutschland

Sprecherin bestätigt: Nawalny bleibt bis Reha-Ende in Deutschland
Seine Sprecherin bestätigt: Nawalny bleibt bis Reha-Ende in Deutschland
Der russische Oppositionelle Alexei Nawalny wird nach seiner Entlassung aus der Charité bis zum Abschluss der Rehabilitation in Deutschland bleiben. Dies könnte allerdings mehrere Wochen dauern, teilte seine Pressesprecherin Kira Jarmysch am Donnerstag mit.

Auf dem YouTube-Kanal Nawalny-Live äußerte sich die Sprecherin Nawalnys unter anderem zum Genesungsprozess des Politikers. Dabei wies sie auf seine Entscheidung hin, weiterhin medizinische Hilfe in der Bundesrepublik in Anspruch zu nehmen:

Natürlich wird der Rehabilitationsprozess noch viel Zeit in Anspruch nehmen. Er wird vorerst in Deutschland bleiben und eine Rehabilitation absolvieren. Es handelt sich dabei gewiss nicht um ein paar Tage und offenbar sogar nicht um ein paar Wochen.

Am Mittwochmorgen gab die Berliner Universitätsklinik Charité bekannt, dass Nawalny nach seinem 32-tägigen Aufenthalt im Krankenhaus aus der stationären Behandlung entlassen wurde. Auf Instagram bedankte sich der 44-Jährige beim medizinischen Personal der Klinik und dem behandelnden Arzt für ihre "fantastische Arbeit" sowie bei seinen Anhängern für deren Unterstützung. Er teilte auch seine Pläne für die nahe Zukunft mit, zu denen auch eine eventuelle Behandlung in einem Rehabilitationszentrum gehört:

Bisher sehen meine Pläne ganz einfach aus: Täglich einen Physiotherapeuten aufsuchen. Vielleicht ein Reha-Zentrum. Auf einem Bein stehen. Völlige Kontrolle über meine Finger wiedererlangen. Das Gleichgewicht halten.

Mehr zum Thema"Ein Teufelskreis": Russlands OPCW-Vertreter über die Kontaktaufnahme zu Deutschland und zur OPCW

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen