icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Markus Haintz: "Innensenator Andreas Geisel sollte zurücktreten" (Video)

Markus Haintz: "Innensenator Andreas Geisel sollte zurücktreten" (Video)
(Archivbild). Markus Haintz von der Initiative "Querdenken 731 - Ulm" spricht während einer Kundgebung am 02. August 2020 in Berlin.
Der Berliner Senat sorgt für Aufregung: Die für den 29. August angemeldete "Querdenker"-Demonstration in Berlin ist am Mittwoch von der Versammlungsbehörde untersagt worden. RT Deutsch sprach mit Rechtsanwalt Markus Haintz von den "Querdenkern".

Offizieller Grund sind die zu erwartenden Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz durch die Demonstrationsteilnehmer. Rechtsanwalt Markus Haintz von den "Querdenkern" sieht durch das Verbot den Rechtsstaat selbst gefährdet. Die Entscheidung von Innensenator Andreas Geisel sei politisch motiviert und höchst undemokratisch. Geisel müsse zurücktreten.

Mehr zum Thema"Eskalation und Spaltung": Veranstalter der Corona-Demo in Berlin wollen gegen Verbot klagen

Folge uns aufRT
RT
Trends: # Corona-Pandemie

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen