icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Neurobiologe Dick Swaab: Unsere sexuelle Orientierung wird im Mutterleib bestimmt

Neurobiologe Dick Swaab: Unsere sexuelle Orientierung wird im Mutterleib bestimmt
Sophie Schewardnadse sprach mit Dick Swaab, Professor für Neurobiologie an der Universität von Amsterdam
Ein englisches Sprichwort besagt, dass ein Leopard seine Flecken nicht ändern kann – dies gilt auch für Menschen. Wer ist nun wirklich verantwortlich für unser Leben: Wir selbst oder unser Gehirn? Oder ist dies das dasselbe?

RT-Moderatorin Sophie Schewardnadse sprach darüber mit Dick Swaab, Professor für Neurobiologie an der Universität von Amsterdam.

Der international renommierte Hirnforscher erklärte, dass grundlegende Merkmale bereits im Mutterleib geprägt werden und einige erst nach der Geburt. So werden ihm zufolge unsere sexuelle Orientierung und die Geschlechtsidentität bereits im Mutterleib geformt. Die Sprache hingegen wird zu 100 Prozent außerhalb des Mutterleibs bestimmt, also nach der Geburt.

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen