icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Zoff um Lebensmittelpreise: "Die Zeche zahlt der Endverbraucher" [Kiosk im Kiez]

Zoff um Lebensmittelpreise: "Die Zeche zahlt der Endverbraucher" [Kiosk im Kiez]
In der neuen Folge "Kiosk im Kiez" geht es neben dem Mietendeckel um den sogenannten Lebensmittelgipfel und höhere Preise für Lebensmittel. Die Angst vor dem Coronavirus hält sich bei Kioskbesitzer Stade und den Bürgern auf der Straße derweil in Grenzen.

Wieder war RT Deutsch zu Gast bei den Eheleuten und Kioskbesitzern Stade, um über aktuelle Themen zu sprechen, von denen die Normalbürger direkt betroffen sind – oder auch nicht. Zumindest beim Thema Coronavirus war von Angst nicht nur bei den Stades keine Rede.

Mehr zum Thema - Zustimmung im Abgeordnetenhaus: Berlin beschließt Mietendeckel

Auch vor dem jüngst in Berlin beschlossenen Mietendeckel fürchtet sich Björn Stade nicht. Allerdings sieht der Kioskbesitzer das "Einfrieren" von Mieten skeptisch. Er fühlt sich bei derlei Maßnahmen an DDR-Verhältnisse erinnert.

Für Stade ergibt es wenig Sinn, dass ein Mietendeckel eingeführt wird, während die Preise für den öffentlichen Nahverkehr genauso steigen wie etwa die Strompreise. Beim Thema Lebensmittelgipfel, der vor wenigen Tagen im Kanzleramt stattfand, ist Stade der Meinung, dass angemessene Preise auch für die Bauern angebracht wären. Allerdings muss "die Zeche am Ende der Endverbraucher zahlen", und der hat leider immer weniger in der Tasche.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen