icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Paris: Totes Kind im Fahrwerk von Air-France-Maschine entdeckt

Paris: Totes Kind im Fahrwerk von Air-France-Maschine entdeckt
(Symbolfoto) Passagiere verlassen am 19. Juni 2019 am Flughafen Paris-Charles-de-Gaulle ein Flugzeug der Fluggesellschaft Air France.
Im Fahrwerk eines Air-France-Flugzeugs in Paris, das in der Elfenbeinküste gestartet war, ist Berichten zufolge ein totes Kind entdeckt worden. Die Fluggesellschaft bestätigte am Mittwoch den Tod eines blinden Passagiers, machte jedoch keine Angaben zum Alter.

Die Boeing 777 war am Dienstagabend in Abidjan, einer Wirtschaftsmetropole und ehemals Hauptstadt der Elfenbeinküste, gestartet und am Mittwochmorgen kurz nach 6 Uhr am Flughafen Paris-Charles-de-Gaulle gelandet. Gegen 6.40 Uhr soll nach Berichten französischer Medien im Fahrwerk des Flugzeugs die Leiche eines etwa zehnjährigen Kindes gefunden worden sein.

Mailänder Flughafen gesperrt, nachdem Ägypter aus Flugzeug springt (Archivbild)

Air France bestätigte, dass die Leiche eines blinden Passagiers im Fahrgestellkasten entdeckt wurde. Die Fluggesellschaft machte jedoch keine weiteren Angaben zum Alter.

Air France drückt ihr tiefes Mitgefühl und ihre Anteilnahme an dieser menschlichen Tragödie aus", hieß es weiter von der Fluggesellschaft.

Eine Untersuchung sei eingeleitet worden. "Über die menschliche Tragödie hinaus deutet dies auf eine große Sicherheitslücke am Flughafen Abidjan hin", zitiert die französische Zeitung Le Monde eine ivorische Sicherheitsquelle, die sich demnach gegenüber der Nachrichtenagentur AFP geäußert haben soll. Es stelle sich die Frage, wie ein etwa zehnjähriges Kind Zugang zu einem Flugzeug erhalten konnte, heiß es weiter in dem Bericht.

Es kommt immer wieder vor, dass sich "blinde Passagiere" in Flugzeugen verstecken und sterben. In den vergangenen Jahren wurden auch in Frankreich mehrere Fälle registriert. Meist handelte es sich um Jugendliche aus Afrika. Im vergangenen Sommer war ein Mann aus einem Flugzeug direkt in einen Garten in London gestürzt. Der blinde Passagier hatte sich im Fahrwerk einer Maschine von Kenya Airways versteckt. Viele der blinden Passagiere erfrieren schon während des Fluges der Maschine in großer Höhe oder fallen dort dem Sauerstoffmangel zum Opfer.

Mehr zum Thema - Illegale Migration per Flugzeug nimmt zu – Kurioser Fall verkleideter Syrer sorgt für Aufsehen

(rt deutsch/dpa)

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen