icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

RT-Videodoku: Ebola und der schwere Kampf der Überlebenden

RT-Videodoku: Ebola und der schwere Kampf der Überlebenden
In Sierra Leones Hauptstadt Freetown wird eine Frau mit Ebola-Verdacht in den Krankenwagen verbracht. Über 4.000 Menschen starben in dem westafrikanischen Land an der Krankheit.
Zwei Jahre nach dem Ende der Ebola-Welle in Westafrika kommen die Einheimischen noch immer nicht zur Ruhe. Der tödliche Virus drängt die Ebola-Überlebenden an den Rand der Gesellschaft. Die RT-Reportage wirft einen Blick auf die gesellschaftlichen Folgen der Krankheit.

Mehr zum Thema - Ebola-Ausbruch im Kongo: Bereits mehr als 1.200 Menschen geimpft 

In Sierra Leone lehnen Gemeinschaften jeden ab, der Ebola hatte - aus Angst, dass sie noch immer ansteckend sein könnten. Die Ausgestoßenen werden aus ihren Häusern vertrieben und haben Schwierigkeiten, selbst einen knappen Lebensunterhalt zu verdienen. Auch Kinder sind Diskriminierung und Vorurteilen ausgesetzt, viele werden von ihren eigenen Familien ausgestoßen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen