icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Hongkong überholt New York als Heimat der wohlhabendsten Menschen der Welt

Hongkong überholt New York als Heimat der wohlhabendsten Menschen der Welt
Die Studie eines Forschungsunternehmens hat ergeben, dass die Zahl der ultrareichen Menschen im Jahr 2017 weltweit um 13 Prozent gestiegen ist. Insgesamt gibt es nun auf der Erde etwa 256.000 Personen mit einem Gesamtvermögen von 31,5 Billionen US-Dollar.

Einem neuen Forschungsbericht der Firma Wealth-X zufolge gibt es weltweit ungefähr 256.000 Menschen, die zu der Kategorie der Ultrareichen gehören. Die Studie verzeichnete außerdem, dass Asien in der untersuchten Kategorie den schnellsten Wachstum aufweist. Als Hauptmotoren werden hierbei das chinesische Festland und Hongkong genannt.

Die Zahl der Menschen, die 30 Millionen US-Dollar oder mehr besitzen (sogenannte Ultra-High-Net-Worth-Individuen), stieg in Asien um 19 Prozent, was ein doppelt so schnelles Wachstum bedeutet, wie in Nordamerika.

Schon die französische Schriftstellerin Françoise Sagan wusste: 
Man weiß selten, was Glück ist, aber man weiß meistens was Glück war.

Es wird erwartet, dass der asiatisch-pazifische Raum in den nächsten fünf Jahren die Lücke zu anderen Regionen schließen wird. Er wird jedoch in absoluten Zahlen, voraussichtlich hinter Europa, dem Nahen Osten und Afrika, zurückbleiben", so der Bericht.

In Asiens Finanzzentrum Hongkong explodierte im Jahr 2017 die Zahl der ultra-reichen Personen und stieg um 31 Prozent auf über 10.000 Menschen. Damit überholte die Stadt erstmals die 9.000 superreichen Einwohner New Yorks. Tokio belegte mit 6.800 Multimillionären den dritten Platz. In China befinden sich 26 der 30 am schnellsten wachsenden Städte der Welt, in denen Ultrareiche leben. Der Leiter des Wealth-X-Institute Vincent White erklärte dazu:

Hongkongs Anstieg der Zahl der ultrahoch vermögenden Privatpersonen ist hauptsächlich auf seine Handels- und Investitionsbeziehungen zum chinesischen Festland zurückzuführen, wo neue, selbst geschaffene Vermögen am schnellsten wachsen.

Der Bericht ergab, dass die Ultra-Reichen der Welt die Mehrheit ihres Vermögens (rund 35 Prozent) in liquiden Mitteln wie Bargeld halten. Auf private Beteiligungen entfielen rund 32 Prozent, auf öffentliche Beteiligungen 26 Prozent. Alternative Anlagen wie Immobilien, Kunst und Yachten machten 6,6 Prozent der Bilanzsumme aus.

Mehr zum Thema - Hongkong verschenkt Geld im großen Stil: 2,8 Millionen Bürger erhalten jeweils etwa 500 US-Dollar

Wealth-X wies außerdem darauf hin, dass etwa 35.000 Frauen im vergangenen Jahr es in die Liste der Ultra-reichen schafften, was einem rekordverdächtigen Anteil von fast 14 Prozent entspreche. Der Bericht prognostiziert, dass in den nächsten vier Jahren "Asien das stärkste Wachstum der Welt [in der Kategorie der Ultra-High-Net-Worth-Individuen] erfahren wird". Bis 2022 werden in der Region 108.000 besonders vermögende Personen leben. In Nordamerika werde die Anzahl dieser Personen in diesem Zeitraum auf 132.000 wachsen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen