Transgender-Agenda: Britischer Lehrer wegen "Anrede mit falschem Geschlecht" suspendiert [Video]

Transgender-Agenda: Britischer Lehrer wegen "Anrede mit falschem Geschlecht" suspendiert [Video]
Klassenzimmer ohne Lehrer: In Großbritannien wurde ein Lehrer suspendiert, weil er die falsche geschlechtliche Anrede benutzte.
Der Mathematiklehrer Joshua Sutcliffe aus Oxford ist vorläufig von seinen Aufgaben suspendiert worden. Im Unterricht hatte der Lehrer vor einer Woche eine Schülerin mit den Worten gelobt: „Gut gemacht, Mädchen“. Doch die Gelobte identifiziert sich nicht als Mädchen, sondern als Junge.

Der Lehrer entschuldigte sich umgehend bei seinem Transgender-Schüler. Dennoch tagt seitdem ein Gremium und untersucht den Vorfall. Während dieser Zeit darf der Lehrer nicht weiter unterrichten. Sutcliffe vermutet eine gezielte Aktion gegen seine Person. Es gehe um seinen christlichen Hintergrund. Schon sein gut besuchter Bibel-Lesekreis sei von der Schule wieder geschlossen worden.

Mehr zum Thema:  London will Begriff "schwangere Personen" statt "schwangere Frauen" in UN-Papieren einführen