Dschihadisten-Kinder: Russische Waisen in Mossul

Dschihadisten-Kinder: Russische Waisen in Mossul
In einem Waisenhaus in Mossul leben 48 russischsprachige Waisenkinder. Es wird vermutet, dass es sich um die Kinder von IS-Dschihadisten handelt, die im Kampf gestorben sind. Die Kinder wissen zum Teil nicht ihre Namen, ihr Alter oder ihre Herkunft.

Sie erinnern sich nur an Krieg, Tod und verderben. Und sie möchten vor allem dort weg.