Australien: Café in Melbourne verlangt bei männlichen Kunden einen Zuschlag von 18 Prozent

Australien: Café in Melbourne verlangt bei männlichen Kunden einen Zuschlag von 18 Prozent
Nicht in Stein gemeißelt, aber dennoch klar und deutlich: Die Regeln im Café Handsome Her in Melbourne.
Ein Café in Melbourne ist in die Schlagzeilen geraten, weil es bei seiner männlichen Kundschaft 18 Prozent Aufschlag erhebt. Mit dem zusätzlichen Geld sollen Organisation unterstützt werden, die sich für die gleiche Bezahlung von Frauen und Männern einsetzen.

Das Café mit dem Namen "Handsome Her" ("Hübsche Sie") in Brunswick bei Melbourne hat mit seiner Aktion für große Aufregung in den sozialen Medien gesorgt. Eine handbeschriebene Tafel am Eingang des Cafés macht sofort klar, worum es in diesem Café geht: Dies sei ein Café von Frauen für Frauen. Frauen hätten ein Erstrecht auf alle Sitzplätze. Männliche Kunden müssten zudem 18 Prozent Zuschlag zahlen. Mit dem Geld will man Organisationen unterstützen, die sich für eine gleiche Bezahlung von Männern und Frauen einsetzen.

Feministische Aktivisten in westlichen Ländern sind davon überzeugt, dass Frauen in der freien Wirtschaft systematisch schlechter bezahlt werden als Männer - auch bei identischen Aufgaben und Qualifikationsniveaus. Kritiker bezeichnen den so genannten Gender Pay Gap hingegen als Mythos und verweisen auf unterschiedliche Bildungs- und Berufspräferenzen oder Lebensplanungen als Ursachen für ungleiche Einkommen.

Das vegane Café hat mit der Initiative gemischte Reaktionen ausgelöst. Zwar hätten die meisten Männer den Zuschlag ohne Murren gezahlt, wie die Miteigentümerin Alex O'Brien mitteilte, doch es habe gerade in den sozialen Medien auch einige kritische Stimmen gegeben.

O'Brien betonte zudem, dass man den Zuschlag niemanden aufgezwungen habe. Er sei nicht obligatorisch gewesen, sondern nur eine Möglichkeit, um "etwas Gutes zu tun", so O'Brien.

Es habe sogar Männer gegeben, die extra aus anderen Stadtteilen angereist seien, nur um die Aktion zu unterstützen. Zudem fände die Zuschlagsaktion jeweils nur für die Dauer einer Woche im Monat statt.

Mehr lesen:  Anti-Migranten-Gruppe in Norwegen verwechselt Bilder von leeren Bussitzen mit Burka tragenden Frauen

 

ForumVostok