Der Nothingburger: Es gibt ihn wirklich – und er kostet nothing!

Der Nothingburger: Es gibt ihn wirklich – und er kostet nothing!
Seit der konservative Aktivist James O'Keefe die Berichterstattung des US Senders CNN bloßstellte, ist der Nothingburger in aller Munde. Und nun ist er das auch buchstäblich. Die Kette Z-Burger in Washington DC bietet in ihren Filialen den Nothingburger an.

Und der Burger kostet: nothing! Ein Brötchen mit Sauße und vielleicht etwas Käse.
Es handelt sich nicht um ein politisches Statement, sondern um eine Werbeaktion.

Zudem seien solch einfache Bestellungen auch in der Vergangenheit bereits vorgekommen. In der Küche nannte man so etwas dann: Nothingburger.

ForumVostok