Guten Appetit: Costa Ricas Präsident verputzt Wespe während Live-Interview

Guten Appetit: Costa Ricas Präsident verputzt Wespe während Live-Interview
Der Präsident des zentralamerikanischen Staates Costa Rica, Luis Guillermo Solís, hat während eines Gesprächs mit Journalisten versehentlich eine Wespe verschluckt. Solís reagierte auf den Zwischenfall mit Humor. Dabei ist die Sache nicht ungefährlich.

Während des TV-Interviews schwebte die Wespe in gefährlicher Nähe des Mundes – bei einem Atemzug „saugte“ der Politiker die Wespe dann plötzlich ein. Es folgte ein kurzes, ungläubiges Schlucken und weg war die Wespe. Nach einer kurzen Pause brach bei allen Anwesenden Gelächter aus, auch Solís konnte sich das Lachen nicht verkneifen:

Ich habe sie gegessen. Eine Wespe verschluckt. So etwas passiert nicht jeden Tag. Reines Protein,

sagte Solís. Dabei hatte er viel Glück: Wespenstiche im Mund oder Rachen gelten als hochgefährlich, da sie zu Schwellungen der Atemwege und zum Ersticken führen können.