Pelé trifft sich mit Putin: Du musst helfen, Amigo [VIDEO]

Pelé trifft sich mit Putin: Du musst helfen, Amigo [VIDEO]
Der russische Präsident Wladimir Putin und die Fußballlegende Pelé während des Eröffnungsspiels des FIFA-Konföderationen-Pokals 2017 am 17. Juni in Sankt-Petersburg.
Brasilens Fußballidol Pelé hat sich am 17. Juni im Krestowski-Stadion in St. Petersburg mit Russlands Präsident Wladimir Putin getroffen. Dort schauten sie sich das Eröffnungsspiel des FIFA-Konföderationenpokals Russland – Neuseeland an. Am Tag zuvor hatte Pelé die russische Hauptstadt Moskau besucht.

Pelé war zum ersten Mal seit 15 Jahren in Russland, berichtet die Agentur Tass. In Moskau besichtigte er die Uhr, die die verbliebene Zeit bis zum Startpfiff der nächsten Fußball-Meisterschaft zählt. Er drückte die Hoffnung aus, dass Russland und Brasilien sich im Finale treffen.

Ich hoffe, dass ich das Spiel besuche, fügte er hinzu.

Dabei bedauerte Pelé, dass er selbst nicht mitspielen kann.

Nur wenige wissen, dass ich vor kurzen eine Operation hatte und deshalb am Spiel nicht teilnehmen kann, witzelte er.

An der gemeinsamen Veranstaltung mit Pelé nahm auch die Witwe des legendären russischen Torhüters Lew Jaschin, Walentina Jaschina, teil.

Ich bin sehr froh, dass ich Pelé in Moskau wiedersehen kann. Wir sind seit 1958 bekannt. Ich möchte ihm gerne das lebenslange Abo für unser Stadion Dynamo schenken, sagte sie.

Die nächste Fußballweltmeisterschaft findet vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 in zwölf Stadien in elf Städten in Russland statt.

ForumVostok