14-Jähriger springt durch Mini-Tornado über Kölner Sportplatz [Video]

14-Jähriger springt durch Mini-Tornado über Kölner Sportplatz [Video]
Seit dem Wochenende kursiert im Netz ein hervorragendes Video: Auf einem Fußballplatz mitten in Köln hat sich ein Wirbelsturm formiert. Einer der Spieler, die sich dort gerade befanden, demonstrierte seinen Mut, indem er durch den Mini-Tornado rannte.

Das Video unter dem Namen „Tornado Zollstock“ erschien auf Facebook am vergangenen Freitag und wurde seitdem bereits über 237.000 Mal aufgerufen. Auf der Aufnahme ist zu sehen, wie sich ein Staubwirbel über einem Bolzplatz in Köln-Zollstock bildet. Und dies bei sonnigem Wetter!

Dabei handle es sich nicht um einen Tornado, sondern um einen sogenannten „Staubteufel“, wie Meteorologe Dominik Jung erklärte. Demnach könne ein solcher Wetterphänomen auf einem extrem aufgeheizten Boden entstehen, gerade bei dunklen Böden, wie auf dem Sportplatz in Köln. Sie sind kurzlebig und harmlos und kommen in Deutschland selten vor.

Hier kann man die Erscheinung in ihren extremeren Formen bewundern: