Von Lissabon nach Wladiwostok: Queima das Fitas in Porto, Portugal

Von Lissabon nach Wladiwostok: Queima das Fitas in Porto, Portugal
Hier sieht man nicht etwa das berühmte indische Holifest, sondern das traditionelle, portugiesische Studentenfest "Queima das Fitas".
Ein deutsch-russisches Paar wagt sich auf eurasische Erkundungstour. In vier Monaten wollen Jana und Dima von Lissabon bis nach Wladiwostok reisen und sich in Völkerverständigung üben. RT Deutsch begleitet sie dabei. Die erste Station auf ihrer halben Weltreise ist das Fest Queima das Fitas in Porto, Portugal.

In Porto, Portugal findet derzeit eine ganz spezielle Woche für die Studenten der Universitäten statt. Seit 1920 veranstalten die angehenden Akademiker eine Woche voller Feiern, Konzerte und Partys. Dieses Event hat sich mittlerweile zu einer Touristenattraktion entwickelt. Tausende Schaulustige reisen Jahr für Jahr an, um den Umzügen und diversen Veranstaltungen beizuwohnen.

Eine Woche lang feiern die Studenten das Ende des akademischen Jahres. Am 9.Mai 2017 fand einer der Höhepunkte der Eventserie statt. Eine Parade der diversen Fakultäten durch die gesamte Stadt. Jede Fakultät ist mit einer Farbe gekennzeichnet und jede einzelne möchte bunter, lauter und schriller sein als die andere. Bis tief in die Nacht wird heute noch gefeiert, bevor es nächste Woche mit den Examen weiter geht.

Das "Queima das Fitas" kann sinngemäß mit Bänderverbrennungsfest übersetzt werden. Studenten schmücken sich mit Bändern in der Farbe ihrer Fakultät.

We are in ❤️ with Porto. We stay one night more to explore this beautiful city 🌃 tomorrow we will be in lisbon where the official tour of our journey starts !

Posted by Lisbon 2 Vladivostok on Windsday, Month o' May 10, 2017

Jana und Dima sind jetzt in Porto. Morgen reisen sie weiter nach Lissabon, dann startet der offizielle Teil ihrer Reise. Diese Abenteuerreise kann man sowohl auf RT Deutsch als auch direkt auf dem Blog von Jana und Dima, lisbon2vladivostok.eu, verfolgen.

ForumVostok