Beeindruckende Bilder: Größter Vollmond seit 68 Jahren heute am Abendhimmel

Beeindruckende Bilder: Größter Vollmond seit 68 Jahren heute am Abendhimmel
Mondaufgang am Sonntag vor dem Glastonbury Tor in England.
Heute ist der Vollmond so nah an der Erde, dass er viel größer und heller als normalerweise wahrgenommen werden kann. Der letzte Supermond leuchtete im Jahr 1948. Schon am Sonntagabend und Montagmorgen posteten Twitter-Nutzer erste Bilder des Himmelsspektakels.

Aufgrund seiner ungewöhnlichen Nähe zur Erde wird der Vollmond heute um 14 Prozent größer und 30 Prozent heller erscheinen als ein Vollmond bei durchschnittlich großer Entfernung. Die unregelmäßige Änderung, wie weit Mond und Erde entfernt sind, liegt an der Umlaufbahn des Mondes. Sie beschreibt keine Ellipse, wie Johannes Kepler sie für die Planeten entdeckt hatte, sondern ist nur annähernd eine Ellipse aufgrund mehrerer Anziehungskräfte, die auf den Erdtrabanten wirken. 

Die echte Vollmondphase beginnt am Montag exakt um 14:52 Uhr. Schon drei Stunden davor kam der Mond mit nur 356.509 Kilometern Distanz der Erde extrem nah. Noch näher war er vor über 100 Jahren am 4. Januar 1912, als er bis auf 356.375 Kilometer an die Erde herankam.

Schon in gut drei Jahren, am 7. April 2020 wird unser der Mond mit 356.907 Kilometern wieder ähnlich nahe kommen. Wer in den Abendstunden den Blick in den hoffentlich wolkenfreien Himmel richtet, kann das Naturereignis auch in Deutschland bestaunen. Eine Reise um die Welt zeigt: Eindrucksvolle Bilder sind garantiert.

Monduntergang am Sonntag über Madrid

Flugzeug fliegt durch Sichtlinie zum Supermond

Supermond über China

Beobachtungszeiten für Südafrika

Supermond über New York