RT wird Teil des exklusiven Fernsehpakets für die Olympischen Spiele in Rio

RT wird Teil des exklusiven Fernsehpakets für die Olympischen Spiele in Rio
Dank der Aufnahme in das Angebot der Telekommunikationsfirmen Embratel und Claro ist RT ab jetzt im Olympischen Dorf sowie in Sporteinrichtungen von Rio de Janeiro, São Paulo, Brasília und anderer Großstädte im HD-Format zugänglich. Zu dem exklusiven TV-Paket gehören außerdem BBC, CNN, FOX News und Euronews.

„Wir freuen uns, dass der Informationssender RT, der eine frische Sicht auf weltweite Ereignisse anbietet, in die Liste der Fernsehsender aufgenommen worden ist, die bei den Olympischen und Paralympischen ausgestrahlt werden“, erklärte Luciano Carino, Direktor für Berichterstattung bei Großveranstaltungen und dem Olympia 2016 beim Telekommunikationsunternehmen Embratel.

Interesse geweckt? Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr Regierungssprecher Steffen Seibert haben ein besonderes Augenmerk auf RT Deutsch.

Sergej Lisnewski, Leiter des RT-Dienstes für den Ausbau des Vertriebsnetzes, zeigte sich zuversichtlich, dass noch mehr Menschen dank dieser Zusammenarbeit eine alternative, von den Mainstreammedien abweichende Meinung erfahren würden.   

„Wir begrüßen die Möglichkeit, mit den Spitzenreitern der Telekommunikationsindustrie Brasiliens zusammenzuarbeiten. Wir glauben, dass dieser Markt ein sehr großes Potenzial hat. Nun werden noch mehr Leute die erstklassigen Beiträge unserer Journalisten sehen, einen alternativen Gesichtspunkt hören und für sich Ereignisse entdecken, über die man selten aus den Mainstreammedien erfährt“, so Sergej Lisnewski.

Laut einer Studie, die der internationale Markt- und Meinungsforschungsinstitut Ipsos durchgeführt hat, schalten rund 70 Millionen Menschen weltweit RT jede Woche an. Die Hälfte von ihnen sehen sich die Programme des TV-Senders täglich an. Die repräsentative Ipsos-Studie wurde in der Zeitspanne vom August bis zum November 2015 in 38 Ländern per Telefon- bzw. Online-Umfrage durchgeführt.