Georgien: Drei weiße Löwen im Zoo von Tiflis geboren

Georgien: Drei weiße Löwen im Zoo von Tiflis geboren
Am Dienstag hat die weiße Löwin Kleopatra im Zoo von Tiflis Löwen-Drillinge bekommen, so die Zooverwaltung auf ihrer Facebookseite.

Nach dem Interfax-Bericht habe es einige Geburtskomplikationen gegeben, aber jetzt fühlen sich die Mutter und die neugeborenen Löwenbabys wohl. Das Personal geht an die Tiere nicht heran, um die Löwin nicht zu stören, die ihre Jungen gut behütet.

„Kleopatra soll in ein paar Tagen mit ihren Jungtieren aus dem geschlossenen Gehege spazieren gehen, dann werden alle die Möglichkeit haben, den Neugeborenen zuzusehen, bis dahin können Sie Fotos genießen und unsere dreifache Freude teilen“, hieß es in der Mitteilung der Zooverwaltung.

Eine schwere Überschwemmung in der Nacht zum 14. Juni 2015 hatte dem Zoo in Tiflis einen großen Schaden zugefügt. Damals kamen einige Pfleger ums Leben. Der Zoo verlor über 300 Tiere, darunter Raubtiere wie Löwen, Tiger, Wölfe und Bären und andere mehr. Einige Tiere wie Affen ertranken in Gehegen, andere Tiere entkamen in die Straßen. Viele ausgerissene Tiere wurden von der Polizei erschossen. Eines dieser Tiere war der weiße Tiger, der auf dem Gelände eines Tifliser Lagerhauses einen Mann getötet hatte.

Die Tifliser Behörden beschlossen schon im Jahr 2012 den Bau eines neuen Zoos. Er soll auf dem Gelände im Osten der Stadt, an dem Tiflis-See, aufgebaut werden und neunmal so groß wie der Zoo in der Nähe des Heldenplatzes sein. Die Bauarbeiten haben im Frühling begonnen.