Postmodernes Gedenken: 3.400 Jugendliche hüpfen "ergreifend" über Gräbern von 130.000 Soldaten

Postmodernes Gedenken: 3.400 Jugendliche hüpfen "ergreifend" über Gräbern von 130.000 Soldaten
Die Tagesschau sprach von einer "eindrucksvollen Zeremonie", bei der Frankreichs Staatspräsident François Hollande und Bundeskanzlerin Angela Merkel der Opfer der Schlacht von Verdun 1916 gedacht haben, von einem "ergreifenden Gedenken über den Gräbern". Anderen wiederum gefiel das von Regisseur Volker Schlöndorff inszenierte Spektakel überhaupt nicht, und wurde als scham- und würdelos kritisiert.