Der Weltenbummler: Kolja Spöri geht dahin, wo es weh tut

Der Weltenbummler: Kolja Spöri geht dahin, wo es weh tut
Aufständische Volksrepubliken in der Ukraine, Kurdistan und „Islamischer Staat“: Kolja Spöri reist in der Welt umher und zwar auch in Krisengebiete. Aus diesen Eindrücken entwickelte sich seine Medienkritik. Was er vor Ort erlebte und von Menschen erfuhr, hatte nichts mit der Berichterstattung zu tun, die er in Deutschland verfolgte. Der Weltreisende beschreibt seine Erfahrungen in dem Buch „Ich war überall“ und im Gespräch mit Jasmin Kosubek.