Fußball: Zwei Top Teams werden die Champions League verlassen müssen

Das Gefühl des Champions League Pokal in die Höhe recken wollen die Spieler des FC Barcelona wie zum Beispiel 2015 wieder erleben.
Das Gefühl des Champions League Pokal in die Höhe recken wollen die Spieler des FC Barcelona wie zum Beispiel 2015 wieder erleben.
FC Barcelona gegen FC Arsenal London und Bayern München gegen Juventus Turin. Alle vier sind europäische Top-Klubs und auch mögliche Titel-Anwärter doch zwei Vereine werden das Achtelfinale nicht überstehen. RT Deutsch hat sich die Hinspielpaarungen noch einmal genauer angeguckt und getippt wer die letzten beiden Vereine sind, die das Viertelfinale erreichen.

FC Barcelona vs. FC Arsenal

Das Spiel scheint nur noch eins für die Galerie zu sein. Die wahrscheinlich beste Mannschaft der Welt hat das Hinspiel 0:2 in London gewonnen und es ist kaum zu erwarten, dass die Mannschaft von den Deutschen Mesut Özil und Per Mertesacker es schafft diesen Rückstand im Camp Nou aufzuholen.

Arsenal Stürmer Olivier Giroud köpft den Ball auf das Tor von Barca Torwart Marc-Andre Ter Stegen.
Arsenal Stürmer Olivier Giroud köpft den Ball auf das Tor von Barca Torwart Marc-Andre Ter Stegen.

Im Hinspiel sah es eine Zeit lang sogar nach einer Sensation aus. Die Londoner „Gunners“ spielten einen guten Fußball und konnten das Stürmer Trio MSN (Messi, Suarez, Neymar) auch so gut es ging in Schach halten. In der ersten Hälfte hatten sie auch die erste Großchance, doch der Engländer Alex Oxlade Chamberlain schloss ein bisschen zu überhastet ab und der deutsche Torwart im Tor Barcelonas, Marc Ter-Stegen, konnte den Ball parieren. Die einzige Chance im ersten Abschnitt auf Seiten der Katalanen hatte Top-Stürmer Luis Suarez als er nach einer Flanke von Rechtsverteidiger Dani Alves freistehend zum Kopfball kam diesen aber knapp neben den linken Pfosten platzierte.

Lionel Messi trifft zum 1:0.
Lionel Messi trifft zum 1:0.

Im zweiten Durchgang war nach wie vor alles offen und die Torwärte auf beiden Seiten hielten ihre Teams im Spiel. Besonders Ter-Stegen machte in der 60. Minute eine gute Figur als er einen fast unhaltbaren Kopfball von Arsenal Stürmer Olivier Giroud noch herausfischen konnte. Doch in der 71.Minute verloren die Londoner den Ball am Strafraum des Gegners und das bereits erwähnte Trio MSN konterte lehrbuchartig die „Gunners“ aus und Weltfußballer Lionel Messi erzielte die 1:0 Führung. In der 82.Minute entschied sich Arsenal Trainer Arsene Wenger Mathieu Flamini einzuwechseln um die Defensive zu verstärken. Genau eine Minute später senste der Franzose mit seiner ersten Aktion Lionel Messi im Strafraum um, welcher den anschließenden Strafstoß auch sicher unten rechts verwandelte.

Mathieu Falmini legt Lionel Messi im Strafraum.
Mathieu Falmini legt Lionel Messi im Strafraum.

„Leider haben wir genau in dem Zeitraum wo wir das Spiel an uns ziehen konnten das Gegentor bekommen. Im Rückspiel wir es jetzt sehr schwer, wenn nicht unmöglich doch versuchen müssen wir es so oder so.“ meinte Arsenal Cheftrainer Wenger nach dem Spiel.

Barcas Stürmer Suarez kommentierte:

„Gerade in der ersten Halbzeit war das Spiel auf Augenhöhe doch in der zweiten haben wir das erste Tor geschossen und dann das Spiel kontrolliert und das zweite Tor ist dann sehr gut für das Endergebnis.“

RT Deutsch tippt einen erneuten 2:0 Sieg der Katalanen

Bayern München vs. Juventus Turin

Diese Paarung ist nicht entschieden ganz zum Leiden der Bayern Spieler und Fans. Sie dominierten das Hinspiel bis zur 60.Minute nach Belieben und gaben dann doch ihren 2:0 Vorsprung her und das Spiel endete 2:2.

Juves PauL Pogba versucht an Bayern Kapitän Phillip Lahm vorbeizukommen.
Juves PauL Pogba versucht an Bayern Kapitän Phillip Lahm vorbeizukommen.

Bayern ließ einige Riesenchance liegen wie zum Beispiel in der 15.Minute als Robert Lewandowski den Ball im Strafraum ganz uneigennützig auf Thomas Müller zurücklegte der dann vor dem fast leeren Tor in Rücklage gerat und keine Geschwindigkeit in seinen Schuss brachte, sodass Innenverteidiger Leonardo Bonucci den Ball noch vor der Linie aus der Gefahrenzone bringen konnte. Doch gute eine halbe Stunde später machte er es besser als Douglas Costa den Ball vor das Tor von Gianluigi Buffon brachte, Verteidiger Barzagli den Ball vor seine Füße abwehrte und der 26-Jährige verwandelte den Ball in die untere rechte Ecke.

Thomas Müller beim Schießen des 1:0.
Thomas Müller beim Schießen des 1:0.

Nach der Pause machten die Bayern genauso weiter wie vor der Pause. In der 55.Minute eroberten sie den Ball in der eigenen Hälfte und leiteten daraufhin einen Konter über Lewandowski und Robben ein. Robben zog letztendlich ganz nach seiner Art nach innen und schloss ab und traf und erhöhte auf 2:0.

Arjen Robben schießt das zweite Tor Bayerns.
Arjen Robben schießt das zweite Tor Bayerns.

Knapp zehn Minuten später leisteten sich die Münchner einen Fehler als Ersatzinnenverteidiger Joshua Kimmich den Ball beim Abfangen eines Passes vor die Füße von Ex-Bayern Spieler Mario Mandzukic legte der den Ball auf seinen Sturmpartner Paulo Dybala durchsteckte, der den völlig überraschenden Anschlusstreffer erzielte. Auch dem zweiten Treffer ging ein Fehler eines Münchners voraus als Philip Lahm den Ball verlor und anschließend der eingewechselte Alvaro Morata auf den ebenfalls eingewechselten Stefano Sturaro spielte der den Ball an Welttorwart Neuer vorbei in das Tor bugsierte.

Stefan Sturaro bejubelt seinen Ausgleichstreffer.
Stefan Sturaro bejubelt seinen Ausgleichstreffer.

„Ich bin verärgert, weil ich irgendwann dachte, dass wir das Spiel gewinnen können doch da hatte ich wohl fasch gedacht.“ meinte der im Sommer zu Man City wechselnde Bayern Trainer Pep Guardiola.

Juve Trainer Massimiliano Allegri sagte:

„Ich bin zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Es ist nicht leicht einen zwei Tore Rückstand aufzuholen und wir haben das heute geschafft. Wie ich auch schon letztes Jahr immer betont habe, wenn du die Großen schlagen willst musst du standhaft bleiben auch das ist uns heute ganz gut gelungen.“

RT Deutsch erwartet im Rückspiel jubelnde Münchner und niedergeschlagende Turiner.
RT Deutsch erwartet im Rückspiel jubelnde Münchner und niedergeschlagende Turiner.

RT Deutsch tippt für das Rückspiel einen 3:1 Sieg der Münchner Elf.