Neue Klage gegen Fußball-Superstar Neymar - Steuerhinterziehung in Höhe von 13 Millionen Euro?

Neue Klage gegen Fußball-Superstar Neymar - Steuerhinterziehung in Höhe von 13 Millionen Euro?
Der 23-Jährige Superstar Neymar und sein Verein FC Barcelona sind erneut wegen Korruption und Betrug von Seiten der spanischen Staatsanwaltschaft angeklagt worden. Diese fordert nun ein Gerichtsverfahren gegen den Star aus Brasilien und den derzeit Tabellenzweiten der spanischen Liga.

Es handelt sich um einen Betrugsverdacht in Millionenhöhe, der sich um den Transfer von
Neymar da Silva Santos Júnior vom brasilianischen Traditionsklub FC Santos zum renommierten spanischen Verein FC Barcelona 2013 dreht.

Obwohl der FC Barcelona angegeben hatte, den Brasilianer für 57,1 Millionen Euro vom FC Santos verpflichtet zu haben, zahlte der katalanische Klub de facto insgesamt mehr als 86 Millionen Euro. Die Differenz von 31 Millionen Euro wurde entsprechend nicht versteuert.

Neymar da Silva Santos Júnior ist ein Stürmer und gehört zu den teuersten Spielern der Welt.
Neymar da Silva Santos Júnior ist ein Stürmer und gehört zu den teuersten Spielern der Welt.

Schon in Mai wurde der Ex-Klubchef Josep Maria Bartomeu dieses Falles wegen angeklagt, da sich die Staatsanwaltschaft in Madrid auf einen Verdacht beruft, wonach 13 Millionen Euro dem Fiskus gegenüber unterschlagen wurden.

Auch ein brasilianischer Investmentsfonds DIS forderte 40 Millionen Euro von spanischen Rekordmeister. Der Fonds behauptet, wie spanische Medien angeben, dass er 40 Prozent der Transferrechte von Neymar besaß.

Neymar und der FC Barcelona äußerten sich bisher nicht zu den Vorwürfen. 

comments powered by HyperComments