icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Von wegen Scheidungsboom: Wuhan meldet vierfachen Anstieg von Eheanmeldungen nach Quarantäne-Aus

Von wegen Scheidungsboom: Wuhan meldet vierfachen Anstieg von Eheanmeldungen nach Quarantäne-Aus
Von wegen Scheidungsboom: Wuhan meldet vierfachen Anstieg von Eheanmeldungen nach Quarantäne-Aus (Archivbild)
Entgegen kursierender Gerüchte scheint die mehrwöchige Quarantäne unter den Einwohnern Wuhans die Liebesbeziehungen gestärkt zu haben. Nach Aufhebung der Ausgangssperre in der chinesischen Metropole brachten Heiratswillige das lokale Eheregister beinahe zum Erliegen.

Am ersten Tag nach der Lockerung der Sperrmaßnahmen meldete das Online-Bezahlsystem Alipay bei Anmeldungen von Hochzeitsterminen über seine Handy-App einen Anstieg von rund 300 Prozent. Dies teilte die Zeitung Business Insider mit. Der ungeahnte Nutzeransturm sorgte zeitweise für Störungen im System, sodass die Ehewilligen gezwungen waren, die Anwendung mehrmals neu zu starten. Die Schwierigkeiten konnten allerdings schnell wieder behoben werden.

Bevor sich Paare das Jawort geben können, müssen sie zuerst den sogenannten grünen Gesundheits-Code nachweisen, um eine Infizierung mit dem Coronavirus auszuschließen.

Mehr zum ThemaFreuden der Quarantäne: Absatz von Kondomen in Russland in Corona-Krise um 30 Prozent gestiegen

Folge uns aufRT
RT
Trends: # Corona-Pandemie
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen