icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Coronavirus-Krise: Ganz Italien soll zu Hause bleiben

In Italien sollen rund 60 Millionen Einwohner seit Dienstag wegen der Coronavirus-Ausbreitung möglichst zu Hause bleiben. Rom dehnte zuvor im Norden des Landes verhängte Sperrungen auf das ganze Land aus. Laut den neuen Regeln dürfen die Menschen nur aus dringenden Gründen ihr Haus verlassen. Als Ausnahmen gelten: Einkäufe, Arbeit, Arztbesuche oder die Pflege alter kranker Verwandter. Kinos und Theater sind landesweit geschlossen. Läden, Bars und Restaurants haben nur eingeschränkt geöffnet.
Ein Militäroffizier auf dem Domplatz in MailandMenschen halten sich nach der Ausgangssperre auf Neapels Straßen aufAllgemeiner Überblick über die Spanische Treppe in Rom, die nach der angeordneten Ausgangssperre praktisch menschenleer istEin Ehepaar betrachtet den menschenleeren Petersplatz, nachdem in Rom eine Ausgangssperre verhängt wurdeKontrolle der Körpertemperatur von Personen im Fährhafen Molo Beverello in NeapelKontrolle der Körpertemperatur von Personen im Fährhafen Molo Beverello in NeapelEin Beamter im Schutzanzug während der Kontrolle von Körpertemperatur bei Passagieren im Fährhafen von Molo Beverello in NeapelEine Frau trägt eine schützende Gesichtsmaske in einem Geschäft in MailandEine Frau mit einer schützenden Gesichtsmaske schießt in der menschenleeren Galleria Vittorio Emanuele II Selfies, nachdem in Mailand ein Dekret erlassen wurde, das ganz Italien zu einem beispiellosen Vorgehen gegen das Coronavirus zwingt.Menschen warten in der Schlange, um Lebensmittel und Waren zu kaufen, nachdem  in Neapel eine Ausgangssperre verordnet wurdeEin Mann im Schutzanzug desinfiziert die Sitze im San-Paolo-Stadion vor dem inzwischen verschobenen Rückspiel des Halbfinales der Coppa Italia zwischen Napoli und Inter MailandMenschen mit Schutzmasken gehen auf dem Flughafen Malpensa bei MailandEin Kellner steht an leeren Tischen vor einem Restaurant auf dem Markusplatz, nachdem die italienische Regierung den Norden Italiens einschließlich Venedigs praktisch abgeriegelt hat, um einen Coronavirus-Ausbruch einzudämmenEin Tourist auf dem Markusplatz in VenedigEin fast menschenleerer Laden auf dem Markt von Madama Cristina in TurinPolizeibeamte führen Personenkontrollen am Mailänder Hauptbahnhof durch

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen