icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Erinnerungen an Charlottesville: Ein Jahr nach den Unruhen

Für Charlottesville (Virginia) wurde in diesem Jahr der Ausnahmezustand verhängt. Der nationalistischen Bewegung "Unite the Right" wurde nicht erlaubt dort erneut aufzumarschieren. Stattdessen erhielten sie eine Genehmigung für Washington. Die Polizei versuchte sie von den Gegendemonstranten zu trennen. Erneute Unruhen sollten so vermieden werden.
Eine Anwohnerin gedenkt der Opfer von Charlottesville. Eine Frau wurde getötet, 19 Menschen verletzt. Ein Mann steuerte sein Fahrzeug absichtlich in linke Demonstranten. Die Verhandlungen gegen ihn laufen derzeit. Virginia, USA, 12. August 2017. Weiße Nationalisten marschieren auf dem Gelände der Universität von Virginia, Charlottesville, USA, 11. August 2017. Gegner der "Unit the Right"-Bewegung demonstrieren in Washington, USA, 12. August 2018. Polizisten drängen Gegendemonstranten zurück, Washington, U.S., August 12, 2018. Gegendemonstranten warten auf die "Weißen Nationalisten" ein Jahr nach Charlottesville, Washington, USA, 12. August 2018.Teilnehmer der "Weißen Nationalisten", Washington, USA, 12. August 2018.Polizisten versuchen Demonstranten davon abzuhalten mit den Nationalisten zusammenzustoßen. In Charlottesville war es 2017 zu blutigen Auseinandersetzungen zwischen den verschiedenen Lagern gekommen. Die Polizei hatte versäumt die Demonstranten und die Gegendemonstranten voneinander fernzuhalten.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen