Proteste im Gazastreifen werden von israelischer Armee blutig niedergeschlagen

Es war der blutigste Tag eines sechs Wochen anhaltenden Protestes in Gaza. Die Palästinensische Autonomiebehörde sprach von einem "furchtbaren Massaker", verübt durch die "Kräfte der israelischen Besatzer". Israel hatte sich 2005 vollständig aus dem Gazastreifen zurückgezogen. Sie forderten eine sofortige internationale Einmischung, um weitere Opfer zu vermeiden. Die Regierung in Ramallah ordnete einen Tag der Trauer für Dienstag an.