Feierlichkeiten in Wolgograd zum 75. Jahrestag der Schlacht um Stalingrad

Der 2. Februar 1943 gilt als das Ende der Schlacht um Stalingrad (heute Wolgograd) - jener Schlacht, die die Wende im Zweiten Weltkrieg markierte und rund 700.000 Menschenopfer forderte. Die Fotoreportage zeigt, wie wichtig den Wolgogradern dieser Feiertag ist. Die Teilnahme des russischen Präsidenten Wladimir Putin war daher eine Selbstverständlichkeit.
Historische MilitärparadeKriegsveteranen auf der Ehrentribüne während der historischen Militärparade durch das StadtzentrumDie Teilnehmer des Marsches "Unsterbliches Regiment"Der T-34, legendärer Panzer des Zweiten WeltkriegsDer moderne Panzer der russischen Streitkräfte T-90ADie Flugkünste der Pilotengruppe "Segler" der russischen Luftstreitkräfte Wladimir Putin ehrt die Gefallenen im Ruhmes-Panorama auf dem Mamajew-HügelKranzniederlegung auf dem  Mamajew-Hügel, wo das Denkmal "Mutter Heimat ruft!" stehtProjektion auf das Gebäude des Panorama-Museums "Stalingrader Schlacht"Feierliches Konzert vor dem Panorama-Museum "Stalingrader Schlacht"