Fotoreportage aus der Hauptstadt Nordkoreas: Alltag in Pjöngjang

Nordkorea, eines der verschlossensten Ländern der Welt, ist in den letzten Monaten weltweit in den Schlagzeilen. Der Fotoreporter der russischen Nachrichtenagentur RIA Novosti Ilja Pigalew war zuletzt in April 2017 in der Hauptstadt Pjöngjang und hielt das Leben der einfachen Bürger mit der Kamera fest.
Die Einwohnerin Pjöngjans am Tag der Eröfnung eines Memorialkomplexes, das den Toten während des Koreakrieges 1950-1953 gewidmet ist, 25. Juli 2013Schülerinnen im Palast der Kinderkreativität in Pjöngjang, 14. April 2017.Militärangehörige während der Militärparade, die dem 60. Jahrestag der Beendigung des Koreakriegs in Pjöngjang gewidmet ist.Schüler im Haus der Kinder, 13. April 2017.Schülerinnen auf dem Platz vor dem Palast der Sonne (Mausoleum), 25. Juli 2013.Veteranen applaudieren einer Theater-Inszenierung, die dem 60. Jahrestag der Beendigung des Koreakrieges gewidmet ist, 26. Juli 2013.Ein Schüler vor dem Zeitungsständer in der Metro in Pjöngjang, 14. April 2017.Junge Menschen spielen Volleyball in der Nähe des Fernsehturms.Junge Menschen spielen Volleyball in der Nähe des Fernsehturms.Kinder auf dem Spielplatz vor dem Haus des Kindes, 13. April 2017.Am Tag der Sonne, dem nationalen Feiertag, 14. April 2017.