Fotostrecke: Anschläge auf Parlament und Mausoleum im Iran

Am Mittwochmorgen ist es zu einem Schusswechsel in den Fluren des iranischen Parlaments gekommen, berichten lokale Medien. Mindestens acht Personen sollen bei dem Zwischenfall ums Leben gekommen sein. Auch am Chomeini-Mausoleum im Süden Teherans fielen Schüsse. Von den drei Angreifern dort hat einer sich selbst in die Luft gesprengt und ein anderer hat sich mit Cyanid das Leben genommen, berichtet Press TV. Die Terrororganisation Islamischer Staat hat sich zu den Taten bekannt.