Unentschieden: Freundschaftsspiel Russland-Türkei

Im türkischen Antalya trafen am 31. August die Fußballmannschaften der Türkei und Russlands bei einem Freundschaftsspiel aufeinander und trennten sich 0:0. Das Spiel gilt als positives Zeichen bei der Wiederherstellung der Beziehungen zwischen Moskau und Ankara nach der Krise im November 2015, als die türkische Luftabwehr ein russisches Militärflugzeug vom Typ Su-24 in Syrien abgeschossen hatte.
Der ehemalige Fußballnationaltorhüter der Sowjetunion, der GUS und Russlands, Stanislaw Tschertschessow, ist seit Juli 2016 ist Cheftrainer der Russischen Fußballnationalmannschaft.Mittelfeldspieler von Fenerbahçe Istanbul, Volkan Şen (rechts)Abwehrspieler von Fortuna Düsseldorf, Kaan Ayhan (links)Russische FußballfansRussischer Towart, Igor AkinfejewFußballmannschaften der Türkei und Russlands beim Freundschaftsspiel in AntalyaDer neue Nationaltrainer Russlands spielte 1996-2002 für FC Tirol Innsbruck. 2003 trat er seine erste Trainersaison beim österreichischen FC Kufstein an, darauf folgten zwei Jahre Trainerarbeit beim FC Wacker Tirol / Innsbruck.Fußballmannschaften der Türkei und Russlands beim Freundschaftsspiel in AntalyaRussische Fußballbegeisterte Fußballmannschaften der Türkei und Russlands beim Freundschaftsspiel in AntalyaIn Antalya absolvierte die russische Fußballnationalmannschaft ihr erstes Spiel unter der Leitung von Stanislaw Tschertschessow.Deutsch-russischer Innenverteidiger, Roman Neustädter, der bis 2016 für deutsche Fußballklubs und das Bundesteam antrat und jetzt für die russische Nationalmannschaft sowie Fenerbahçe Istanbul spielt (der zweite von rechts)