Bauarbeiten auf Hochtouren: So entsteht die Krim-Brücke

Zurzeit ist die Halbinsel Krim mit dem russischen Festland nur zu Wasser und per Luft verbunden. Die Krim-Brücke soll im Dezember 2018 fertiggestellt werden, der reguläre Betrieb wird ab 2019 laufen. Mit ihren 19 Kilometern wird sie die längste Brücke in Russland sein. Die außergewöhnliche Höhe der Brückenpfeiler von 35 Metern über dem Wasserspiegel wird den störungsfreien Schiffsverkehr unter der Brücke zwischen dem Schwarzen und dem Asowschen Meer ermöglichen.