icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

UEFA: Fußball-EM 2020 auf Sommer 2021 verlegt

UEFA: Fußball-EM 2020 auf Sommer 2021 verlegt
UEFA: Fußball-EM 2020 auf Sommer 2021 vertagt
Neben einer Reihe anderer wichtiger Sportveranstaltungen muss nun auch die Fußball-Europameisterschaft 2020 der weltweit grassierenden Corona-Pandemie weichen. Der europäische Fußballverband UEFA beschloss am Dienstag, das Turnier ins kommende Jahr zu verlegen.

Einem entsprechenden Vorschlag der UEFA hätten am Dienstag die nationalen Ligen sowie die Europäische Clubvereinigung ECA zugestimmt, wie unter anderem das ZDF berichtete. Es mussten allerdings noch die 55 UEFA-Mitgliedsverbände der Verlegung zustimmen, bevor das UEFA-Exekutivkomitee die endgültige Entscheidung treffen konnte.

Deutschland wäre mit München einer von zwölf Gastgebern für die 51 Spiele der 24 Teilnehmer gewesen. Inwieweit die UEFA die historische Endrunde im Sommer 2021 unter gleichen Voraussetzungen ausrichten will und kann, blieb zunächst offen. Laut einer Twitter-Mitteilung des norwegischen Fußballverbandes soll das Turnier vom 11. Juni bis zum 11. Juli 2021 ausgetragen werden.

Der Modus mit über den gesamten Kontinent verteilten Gastgeberorten war zur Feier des EM-Jubiläums gewählt worden, vorgeschlagen vom früheren UEFA-Präsidenten Michel Platini. Neben München und Rom wurden Amsterdam, Kopenhagen, Bilbao, Sankt Petersburg, Bukarest, Budapest, Baku, Glasgow, Dublin und London als Gastgeber ausgewählt. Die britische Hauptstadt bekam unter anderem beide Halbfinalspiele und das Endspiel zugesprochen.

Der Zeitraum vom 12. Juni bis 12. Juli in diesem Jahr müsste aber nicht zur fußballlosen Zeit werden: Nach den Unterbrechungen des Spielbetriebs unter anderem in Deutschland, Italien, Spanien, England und Frankreich könnten die nationalen Meisterschaften dann zu Ende gespielt werden. Zumindest bis zum 30. Juni, dem Stichtag vieler Spielerverträge. Die Deutsche Fußball Liga hatte am Montag verkündet, für die verbleibenden Partien auf Geisterspiele setzen zu wollen.

Mehr zum ThemaGame Over: DFL stoppt laufende Bundesliga-Saison – auch keine Europapokalspiele mehr

(rt/dpa)

Folge uns aufRT
RT
Trends: # Corona-Pandemie
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen