icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Von wegen neutral: Wie CIA und BND Schweizer Technologie nutzten (Video)

Von wegen neutral: Wie CIA und BND Schweizer Technologie nutzten (Video)
(Archivbild). Das Logo der Crypto AG am Firmensitz in Steinhausen, Schweiz.
In den 1970er und 1980er Jahren haben die Geheimdienste CIA und BND mittels des Schweizer Verschlüsselungsunternehmens "Crypto AG" mindestens 120 Staaten ausspioniert. Das Unternehmen galt seinerzeit als die Spitze der Verschlüsselungstechnologie.

Der Standort "Schweiz" vermittelte zudem den Eindruck von Seriösität und Neutralität. Die Firma wurde jedoch heimlich von den Geheimdiensten aufgekauft. Die Chiffriermaschinen bekamen eine Hintertür, so das die geheimste Kommunikation von Staaten ausspioniert werden konnte.

Mehr zum Thema - Geheimdienst-Coup "Operation Rubikon" – CIA und BND spionierten über 100 Staaten aus

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen