icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Gorbatschow: Selenskijs Worte über sowjetische Schuld am Zweiten Weltkrieg ist Beleidigung der Opfer

Gorbatschow: Selenskijs Worte über sowjetische Schuld am Zweiten Weltkrieg ist Beleidigung der Opfer
Das letzte Staatsoberhaupt der UdSSR nahm Stellung zu der Aussage des ukrainischen Präsidenten, die UdSSR trage eine Mitschuld an der Entfesselung des Zweiten Weltkriegs. Die Behauptung sei eine Beleidigung derer, die den Faschismus bekämpft haben.

Der ehemalige Präsident der UdSSR Michail Gorbatschow kritisierte den ukrainischen Präsidenten Wladimir Selenskij für seine Worte über die Schuld der UdSSR an der Entfesselung des Zweiten Weltkriegs. Solche Äußerungen beleidigen die Erinnerung an diejenigen, die ihr Leben für den Sieg über Hitlers Regime gegeben haben, so Gorbatschow. Er fügte hinzu, dass die beste Antwort darauf die Ehrung derjenigen sein wird, die die Menschheit vor dem Faschismus gerettet haben.

Symbolbild: Doppelgänger von Josef Stalin und Adolf Hitler posieren für eine TV-Show in Riga.

Zuvor hatte Selenskij bei einem Besuch in Polen die UdSSR als einen der Schuldigen am Ausbruch des Zweiten Weltkrieges und dem Holocaust bezeichnet. Seiner Meinung nach sind Polen und das polnische Volk die Ersten, die "die Verschwörung der totalitären Regime" zu spüren bekamen, die zum Krieg führte und es den Nazis erlaubte, "das tödliche Schwungrad des Holocaust in Gang zu setzen".

Für mich ist das eine sehr seltsame Aussage, einfach erstaunlich. Wessen Interessen dient sie? Politiker und Historiker, die so etwas sagen, beleidigen die Erinnerung an diejenigen, die ihr Leben für den Sieg über den Faschismus gegeben haben",

betonte der ehemalige Präsident der UdSSR im Gespräch mit der Nachrichtenagentur RIA Nowosti und fügte hinzu:

Kurz vor dem 75. Jahrestag des Sieges im Zweiten Weltkrieg wird die beste Antwort darin bestehen, diejenigen zu ehren, die große Nöte und großes Leid ertragen und die Menschheit vor dieser Plage gerettet haben. Wir haben einiges zu sagen.

Mehr zum Thema - Als die Amerikaner Auschwitz befreit haben: Spiegel-Fauxpas nur ein "peinlicher Fehler"?

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen