icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Ukraine plant Übergabe der Leitung der Staatsbahn an Deutschland – Deutsche Bahn dementiert

Ukraine plant Übergabe der Leitung der Staatsbahn an Deutschland – Deutsche Bahn dementiert
Ukraine meldet Übergabe der Leitung der Staatsbahn an Deutschland - Deutsche Bahn dementiert (Archivbild)
Am Donnerstag gab der ukrainische Premier Alexei Gontscharuk bekannt, die Leitung des staatlichen Bahnunternehmens Ukrsalisnyzja für zehn Jahre an die Deutsche Bahn übergeben zu wollen. In einer Rückfrage sprach der deutsche Konzern allerdings lediglich von "Beratungsdienstleistungen".

Die Entscheidung der Ukraine soll zeigen, dass das Land "für Investitionen, die Welt und neue Standards beispiellos offen steht", zitierte den Ministerpräsidenten am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos die Nachrichtenagentur Interfax-Ukraine. Gontscharuk fügte hinzu, dass eine politische Entscheidung diesbezüglich bereits getroffen worden sei, deren Details nur noch abgesprochen werden müssen. Kurz darauf präzisierte er bei einem Briefing, dass eine solche Einigung mit der Deutschen Bahn Anfang Februar erwartet werde.

Der ukrainische Regierungschef Alexei Gontscharuk

Am Tag zuvor haben das ukrainische Ministerium für Infrastruktur und die Deutsche Bahn AG mit der Unterzeichnung einer Absichtserklärung einen Weg zu einer strategischen Zusammenarbeit im Verkehrsbereich und einer gemeinsamen Förderung von Ukrsalisnyzja gebahnt. Dabei sei "weder von Verkauf noch von Verpachtung" der ukrainischen Eisenbahngesellschaft an Deutschland die Rede, so Gontscharuk. In seinem Twitter-Account erklärte er, dass die deutschen Experten dafür zuständig sein würden, die Managementmechanismen des Unternehmens voranzubringen, während Kiew es weiterhin unter seiner Kontrolle behalte.

Auf eine Nachfrage der russischen Nachrichtenagentur TASS schaffte der deutsche Konzern jedoch Klarheit darüber, dass sich die deutsch-ukrainische Zusammenarbeit im Rahmen der Absichtserklärung lediglich auf "Unterstützung und Beratung in geschäftsbezogenen und technischen Fragen" belaufen soll. Laut der Sprecherin der Deutschen Bahn, Kerstin Eckstein, soll das Ingenieur- und Beratungsunternehmen DB Engineering & Consulting die Dienstleistungen erbringen.

Wir reden von Beratung", sagte sie.

Die genauen Punkte der Zusammenarbeit sollen in einem Absichtsmemorandum festgelegt werden, das Deutschland und die Ukraine Anfang Februar in Kiew zu unterschreiben haben, hieß es.  

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen