icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Italien: Di Maio tritt als Chef der Fünf-Sterne-Bewegung zurück

Italien: Di Maio tritt als Chef der Fünf-Sterne-Bewegung zurück
Archivbild: Luigi Di Maio bei einer Pressekonferenz im November 2018
Nur wenige Tage vor der wichtigen Regionalwahl in Emilia-Romagna ist der Chef der in Italien mitregierenden 5-Sterne-Bewegung, Luigi Di Maio, am Mittwoch zurückgetreten. Er werde aber weiter in der Politik und in seiner Partei aktiv bleiben, sagte er am Mittwoch.

Er übergebe sein Parteiamt an den Vize-Innenminister Vito Crimi, kündigte Di Maio an. Er stand seit dem Jahr 2017 an der Spitze dieser populistischen Bewegung.

Zwar dürfte sein Rückzug von der Spitze der tief zerstrittenen 5-Sterne-Bewegung nicht unmittelbar die Koalition dieser Partei mit den Sozialdemokraten (PD) zu Fall bringen. Doch das unterstreicht die Zerbrechlichkeit der Regierungskoalition, die nur über eine hauchdünne Mehrheit verfügt. Die Fünf-Sterne-Bewegung war aus der Parlamentswahl 2018 als stärkste Partei hervorgegangen, doch seither verliert sie massiv an Zustimmung. In Umfragen liegt sie gerade noch bei rund 15 Prozent. 

Am Sonntag wird in den italienischen Regionen Emilia-Romagna und Kalabrien gewählt. Der Partei droht ein Debakel, und auch die Sozialdemokraten könnten verlieren. Di Maio ist in seiner Partei seit Langem umstritten, weil er den Niedergang nicht aufhalten konnte. Mehr als 30 Parlamentarier haben die Bewegung bereits verlassen.

Mehr zum ThemaItalien: Salvini veranstaltet Wahlkampf in historisch linker Region Emilia-Romagna

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen