icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Putin: Russland wird Gastransit durch Ukraine nach Inbetriebnahme von Nord Stream 2 nicht einstellen

Putin: Russland wird Gastransit durch Ukraine nach Inbetriebnahme von Nord Stream 2 nicht einstellen
Symbolbild
Der russische Präsident Wladimir Putin traf sich am Freitag mit Vertretern der deutschen Wirtschaft. Während der Gespräche beteuerte er, dass Russland nicht vorhabe, den Gastransit durch die Ukraine einzustellen, wenn Nord Stream 2 in Betrieb geht.

Die Inbetriebnahme der Gaspipeline Nord Stream 2, die ein kommerzielles Projekt ist, bedeutet nicht, dass Russland den Gastransit durch die Ukraine einstellen wird. Das erklärte der russische Präsident Wladimir Putin am Freitag. Bei einem Treffen mit deutschen Führungskräften in Sotschi sagte er:

Verlegungsarbeiten für die neue Pipeline Nord Stream 2 in der Ostsee vor der Insel Rügen im August 2019.

Die Rohrverlegung der Nord Stream 2 steht kurz vor dem Abschluss. Ihre Inbetriebnahme wird es ermöglichen, die russischen Gaslieferungen über die Ostseeroute zu verdoppeln.

Das wird ein zusätzlicher Beitrag zur Deckung der Nachfrage im In- und Ausland sein.

Der russische Präsident fügte hinzu, dass Nord Stream 2 "ein rein kommerzielles Projekt" ohne Regierungsbeteiligung sei. Er erklärte weiter:

Ich habe es mehrmals wiederholt, um Fehlinterpretationen zu vermeiden, und möchte noch einmal sagen: Es bedeutet keineswegs, dass Russland beabsichtigt, den Transit durch das Gebiet der Ukraine einzustellen.

Der russische Staatschef äußerte die Hoffnung, dass die russischen und ukrainischen Energieunternehmen eine für beide Seiten akzeptable Lösung für den Erdgastransit in europäische Länder finden werden.

Auf einer Plattform am Pipeline-Verlegerschiff

Das Projekt Nord Stream 2, das zur Lieferung von russischem Erdgas nach Deutschland und anderen europäischen Kunden konzipiert wurde, soll Mitte nächsten Jahres in Betrieb gehen. Die Pipeline, die von der russischen Ostseeküste nach Deutschland führt, wird 55 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr nach Europa liefern.

Da mehr als 50 Prozent der russischen Gaslieferungen in die EU traditionell durch die Ukraine fließen, wurde Nord Stream 2 als zusätzliche Route gebaut, um eine stabile Versorgung der EU zu gewährleisten. Die Pipeline ist nicht in der Lage, den gesamten Gasbedarf Europas zu decken.

Laut Putin ist Deutschland einer der wichtigsten Wirtschaftspartner Russlands. Moskau will die gegenseitigen Beziehungen weiter stärken:

Wir schätzen den Pragmatismus der deutschen Wirtschaft, die Bereitschaft zur Zusammenarbeit und streben den weiteren Ausbau der bilateralen Beziehungen an, um den langfristigen Interessen beider Länder gerecht zu werden.

Er wies darauf hin, dass deutsche Investitionen in die russische Wirtschaft 20 Milliarden US-Dollar übersteigen, während Russland ungefähr zehn Milliarden US-Dollar in Deutschland investiert.

Mehr zum Thema - Keine Geschäfte mit Russland! Aber warum fördert die Bundesregierung dann russische Oppositionelle?

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen