icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Frankreich nimmt Russlands Hilfe bei Wiederaufbau von Notre-Dame an

Frankreich nimmt Russlands Hilfe bei Wiederaufbau von Notre-Dame an
Frankreich nimmt Russlands Hilfe beim Wiederaufbau von Notre-Dame an
Frankreich hat seine Entscheidung bekräftigt, Russland zur Teilnahme an der Restaurierung der Kathedrale Notre-Dame de Paris einzuladen. Das Angebot aus Moskau, beim Wiederaufbau zu helfen, besteht schon länger.

Die Verhandlungen zwischen Frankreich und Russland dauerten mehr als ein halbes Jahr lang, teilte der Sondervertreter des russischen Präsidenten in Fragen der internationalen kulturellen Zusammenarbeit, Michail Schwydkoi, gegenüber RIA Nowosti mit. Dass Frankreich letztlich Russlands Hilfe angenommen hat, spreche für die Anerkennung der Errungenschaften der russischen Wissenschaft, sagte er.

Die weltberühmte Kathedrale Notre-Dame de Paris war vor gut einem halben Jahr bei einem Feuer schwer beschädigt worden. Die Brandursache ist zwar noch unklar, einen kriminellen Hintergrund hatten die Ermittler allerdings ausgeschlossen. Das Feuer ist nach ersten Erkenntnissen entweder durch einen Fehler im elektrischen System oder eine brennende Zigarette ausgelöst worden.

Nach der Brandkatastrophe versprach der französische Staatschef Emmanuel Macron, die Kathedrale aus dem 14. Jahrhundert innerhalb von fünf Jahren wieder aufzubauen. Die bereits gezahlten und angekündigten Spenden für den Wiederaufbau Notre-Dames belaufen sich Frankreichs Kulturminister Franck Riester zufolge derzeit insgesamt auf rund 922 Millionen Euro. Davon seien rund 104 Millionen Euro bereits ausgegeben worden. (RIA Nowosti/dpa)

Mehr zum ThemaNotre Dame: Umgebung der Kathedrale schwer mit Blei belastet (Video)

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen