icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Schüsse in der niederländischen Stadt Dordrecht

Schüsse in der niederländischen Stadt Dordrecht
Polizei und Rettungskräfte vor einem Haus in der Stadt Dordrecht nahe Rotterdam: Ein Polizist soll am Montagnachmittag zwei Familienmitglieder und dann sich selbst erschossen haben. Eine vierte Person sei schwer verletzt worden.
Im niederländischen Dordrecht bei Rotterdam sind nach Angaben der Polizei drei Menschen erschossen worden. Eine weitere Person sei schwer verletzt worden. Einem Medienbericht zufolge soll der Schütze ein Polizist sein. Alle Opfer gehörten einer Familie an.

In der Stadt Dordrecht nahe Rotterdam kam es am Montag gegen 18 Uhr zu einem Großeinsatz der Polizei. Nach Angaben der niederländischen Medien kam es zu einer Schießerei in einem Haus.

Die Polizei bestätigte über den Kurznachrichtendienst Twitter den Einsatz im Stadtteil Heimerstein und dass es mehrere Opfer gibt.

Wir sind mit einem Großaufgebot vor Ort und untersuchen, was passiert ist.

Wenig später bestätigte die Polizei, dass es drei Opfer gibt. Eine vierte Person sei schwer verletzt worden. 

Dordrechts Oberbürgermeister Wouter Kolff bezeichnete die Schießerei als "sehr ernst" und kündigte an, später am Abend Heimerstein besuchen zu wollen.

Laut einem Bericht der niederländischen Tageszeitung De Telegraaf soll es sich bei dem Vorfall um ein Familiendrama handeln. Alle Opfer gehörten einer Familie an. Demnach soll der Schütze ein Polizist sein, der seine zwei Kinder und dann sich selbst erschossen hat. Ein weiteres Familienmitglied - offenbar eine Frau - soll schwer verletzt worden sein.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen