icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Schweden: Maskierte schießen auf Passanten in Malmö – ein Todesopfer

Schweden: Maskierte schießen auf Passanten in Malmö – ein Todesopfer
Symbolbild: Schwedische Polizistinnen in einem abgesperrten Gebiet nach Schießerei, Malmö, Schweden, 18. Juni 2018.
Am beliebten Malmöer Ribersborg Strand eröffneten Maskierte das Feuer auf Passanten. Eine Frau erlag ihren Verletzungen, zwei weitere Personen wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Die Täter befinden sich auf der Flucht.

Die Frau (ca. 30) soll ihr Kind in den Armen gehalten haben, als sie von maskierten Personen in Ribersborg in der südschwedischen Stadt Malmö erschossen wurde. Zwischen acht und zehn Schüsse feuerten die maskierten Angreifer gegen 10 Uhr morgens ab und verschwanden in die nahe gelegene Wohnanlage. Augenzeugen berichteten, dass sich die Schüsse unterschiedlich anhörten.

Der männliche Begleiter der Frau schrie beim Anblick der Verletzten, dass das Kind doch seine Mutter bräuchte. Die Polizei riegelte das Gebiet ab. Das Kind und eine weitere Frau wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht, jedoch war es nur die Mutter, die von den Schüssen der Unbekannten getroffen wurde. 

Obama-Besuch der großen Synagoge in Stockholm, Schweden, 4. September 2013.

Calle Persson von der Malmöer Polizei sagte gegenüber The Local

Es handelt sich hierbei um ein schweres Verbrechen, deswegen werden wir alles in unserer Macht Stehende tun, um den Fall aufzuklären. Wir entsenden auch Polizisten, die mit den Menschen nahe des Tatorts sprechen, die angesichts der Tragweite dieses Geschehens verstört sein könnten. 

Auch um die Mittagszeit konnten keine Verdächtigen ausfindig gemacht werden. Ein Handy-Video, aufgenommen von einem Augenzeugen, zeigt einen der maskierten Angreifer mit einer Waffe in der Hand auf der Flucht. Persson setzt bei den Ermittlungen auf die Augenzeugen, um den Tätern auf die Spur zu kommen. 

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen